Ich stelle mich vor

Mein Name ist Nina Rößl, ich bin am 15. Mai 1974 in Graz geboren und wohne seit 2003 in der Stadt Salzburg. Ich bin verheiratet und habe einen Sohn.

 

Mit 19 Jahren absolvierte ich die Krankenschwesterausbildung in der Univ. Klinik Graz und war fast 20 Jahre lang in diesem Beruf tätig. In dieser Zeit, und durch den intensiven Kontakt mit den Menschen, fing ich 2001 mit der Reiki Ausbildung nach Usui an, die ich 2007 mit dem Meister/Lehrer Grad beendete.

2004 durfte ich beim internationalen Schamanenkongreß am Mondsee wundervolle Schamanen aus aller Welt kennenlernen und Workshops besuchen, diese Zeit war für mich sehr intensiv.

 

Schon von Kindheit an interessierte mich die "Anderswelt", die Naturwesen, das Verstehen von Geburt und Tod, Leben nach dem Tod, Buddhismus, Umgang mit Energie und vieles mehr. Daher las ich auch schon immer sehr viel, und vor allem danke ich all meinen Lehrern, die mich immer ermutigten, einfach ich selbst zu sein, Vertrauen zu haben und zu TUN.

 

Ich bin spezialisiert auf Fernbehandlungen, das hat sich ganz von alleine ergeben. Heute bin ich sehr froh darüber, weil ich so mit Menschen und Tieren aus aller Welt zusammen arbeiten darf, was mich sehr glücklich macht.

Auch der Schamanismus ergab sich fast von selbst, ich fühlte mich schon immer zu den Indianern hingezogen und merkte, dass vieles intuitiv in mir schlummert, immer wieder begleitete mich ein Indianer im Traum oder mein Krafttier, die Eule erschien und als ich mit den Fernbehandlungen begann, erschienen die Ahnen und so führte eines zum anderen. Ich wusste vor 20 Jahren gar nicht, dass das, was ich mache "schamanisch" sei, für mich sind diese Bezeichnungen auch nicht so wichtig, doch weiß ich, dass sich die Menschen leichter mit Bezeichnungen und Namen tun, daher verwende ich diese Begriffe.

Mein Herz ist dabei, ich fühle mich so glücklich und bin so dankbar dass ich diese Liebe als "Beruf" ausüben darf.

 

Namaste